In einem sehr feierlichen und berührenden Gottesdienst wurde Kantor Pascal Salzmann im Gottesdienst am Sonntag dem 16. Januar aus der Kirchengemeinde Waldbröl verabschiedet. Nach gut zwei Jahren verläßt Pascal Salzmann Waldbröl, um am Niederrhein eine neue Stelle anzutreten.

Sehr viele Gemeindeglieder waren gekommen

um Pascal zu verabschieden. Musikalisch wurde der Gottesdienst von der Kantorei und dem Posaunenchor Hermesdorf-Holpe gestaltet, beide unter der Leitung von Pascal sowie dem Ensemble mit Annette Wehnert (Violine), Daniel Rothert (Blockflöte) Imola Gambos (Viola da gamba / Violoncello ) und Harald Hoerem (Cembalo).

Durch den Gottesdienst führte Pfarrer Thomas Seibel

Zum Abschied hielt Pascal Salzmann, in seiner kleinen Abschiedsrede, ein leidenschaftliches Plädoyer für die Kirchenmusik aus dem Schatz der Lieder des Gesangbuches, die Zeugnisse eines erlebten Gottesglaubens sind und bleiben.

In seiner Predigt ging Pfarrer Sandor Molnar auf die Lücke ein, die Pascal Salzmann hinterläßt. Er sprach davon, dass wir alle abhängig sind von der verborgenen Weisheit Gottes, die oft genug mit unserer sichtbaren menschlichen Weisheit verwechselt wird. Letztlich sind wir angewiesen auf die verborgene Weisheit Gottes, die Gott selber schenkt. Nur dadurch werden wir Teil des Leibes Christi, egal welcher Prediger oder welche Musik im Gottesdienst zum Einsatz kommen.

Pfarrer Jochen Gran erinnerte in seiner Verabschiedung daran, das Pascal Salzmann eingestellt wurde, weil für Waldbröl „das Beste gerade gut genug war“. Er wies aber auch darauf hin, dass es in Waldbröl unterschiedliche musikalische Bühnen gibt. Pfarrer Gran betonte, dass Pascal Salzmann musikalisch alles möglich machte, was im Rahmen der Einschränkungen durch Corona möglich war.

Viele Mitarbeiter und Kollegen aus der Gemeinde drückten Ihre Verbundenheit durch ein Segenswort aus, mit dem sie Pascal Salzmann verabschiedeten.

Auch Grußworte von Bürgermeisterin Larissa Weber, Kreiskantorin Dr. Annemarie Sirrenberg, Leiter der „Wir für Waldbröl“ Theo Schüller, Pfarrerin Silke Molnar von der Kirchengemeinde Holpe und Wilfried Pfeiffer von der Kantorei Waldbröl.

Der gesamte Gottesdienst war geprägt von großen Wertschätzung und Dankbarkeit.

  • DSCF6542
  • DSCF6543
  • DSCF6545
  • DSCF6548
  • DSCF6557
  • DSCF6559
  • DSCF6560
  • DSCF6563
  • DSCF6564
  • DSCF6569
  • DSCF6574
  • DSCF6583
  • DSCF6607
  • DSCF6613
  • DSCF6623
  • DSCF6627
  • DSCF6630
  • DSCF6633
  • DSCF6647
  • DSCF6655
  • DSCF6699
  • DSCF6712
  • DSCF6719
  • DSCF6721
  • DSCF6723
  • DSCF6726
  • DSCF6727
  • DSCF6737
  • DSCF6739
  • DSCF6740
  • DSCF6743
  • DSCF6750
  • DSCF6767
  • DSCF6775
  • DSCF6788
  • DSCF6799
  • DSCF6810
  • DSCF6817
  • DSCF6826
  • DSCF6840
  • DSCF6860

Simple Image Gallery Extended

Spenden für Hochwasserhilfe 2020

Freizeiten und Ferienprogramm 2022

Gottesdienste

Predigten

Herrnhuter Losungen

Mittwoch, 28. September 2022
Der HERR hat sein Volk getröstet und Jerusalem erlöst.
Die Finsternis vergeht und das wahre Licht scheint schon.