Bereits zu 15. Mal hatte Jochen Gran zum Motorradgottesdienst nach  Waldbröl

eingeladen und die Motorradfahrer kamen! Und, wie unschwer am Outfit erkennbar, viele Gemeindeglieder waren auch dabei beim „Sonntagsgottesdienst“.

 

Es war auch nicht zu überhören, denn die christliche Rockband „Jordan Wells Band“ aus dem Siegerland, heizte dem Besuchern kräftig ein.

Auch die Interviewgäste waren, zumindest in der Motorradszene, keine unbekannten. Jörg Steinhausen, bekannter  Gespann - Rennfahrer aus Nümbrecht und Dirk Manderbach Motoradakrobat  aus dem Siegerland und seine mutige Sozia. Bei den Gesprächen ging auch es schon ums Thema der Predigt. Vertrauen!

Im „Anspiel“ vor der Predigt zeigten Dirk Manderbach und seine Begleiterin sehr eindrücklich was gemeint war.

In seiner Predigt, verglich Pfarrer Jochen Gran das Leben mit Gott mit dem Verhältnis vom Fahrer und Beifahrer beim Motoradfahren. Gott fährt und der Mensch ist der Beifahrer und vertraut dem Lenker des Lebens. Aber auch umgekehrt: Gott fährt in unserm Leben als Beifahrer mit, wenn wir es erlauben und unsern „Fahrstiel“ auch nach Gott ausrichten.

Nach dem Gottesdienst gab es noch einen Stuntvorführung vom Dirk Manderbach und seiner Begleiterin, bevor mit Mittagsimbiss und einem Motorrad Korso nach Bielstein  die Veranstaltung weiterging.

  • DSC0115-0116
  • DSC0396-0400
  • DSC097-101
  • DSC_0082
  • DSC_0084
  • DSC_0103
  • DSC_0106
  • DSC_0107
  • DSC_0109
  • DSC_0113
  • DSC_0130
  • DSC_0132
  • DSC_0133
  • DSC_0135
  • DSC_0176
  • DSC_0195
  • DSC_0205
  • DSC_0220
  • DSC_0238
  • DSC_0269
  • DSC_0292
  • DSC_0311
  • DSC_0322
  • DSC_0341
  • DSC_0375
  • DSC_0391
  • DSC_0394
  • DSC_0402
  • DSC_0405
  • DSC_0407
  • DSC_0419
  • DSC_0423
  • DSC_0428
  • DSC_0435
  • DSC_0437
  • DSC_0553
  • DSC_0565
  • DSC_0575
  • DSC_0587
  • DSC_0591
  • DSC_0640
  • DSC_0649
  • DSC_0673
  • DSC_0696
  • DSC_0750
  • DSC_0758

Simple Image Gallery Extended

Predigten

Gottesdienste

Herrnhuter Losungen

Sonntag, 16. Juni 2019
Trinitatis (Dreieinigkeit)
Das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf Gott den HERRN, dass ich verkündige all dein Tun.
Ihr seid ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, ein heiliges Volk, ein Volk zum Eigentum, dass ihr verkündigen sollt die Wohltaten dessen, der euch berufen hat aus der Finsternis in sein wunderbares Licht.