Gottesdienste

Herrnhuter Losungen

Samstag, 21. April 2018
Stricke des Todes hatten mich umfangen, ich kam in Jammer und Not. Aber ich rief an den Namen des HERRN: Ach, HERR, errette mich!
Die Jünger weckten Jesus auf und sprachen zu ihm: Meister, fragst du nichts danach, dass wir umkommen? Und er stand auf und bedrohte den Wind und sprach zu dem Meer: Schweig! Verstumme! Und der Wind legte sich und es ward eine große Stille.

Es ist schon toll, wenn sich 90 Gleichgesinnte zum Gospelsingen einfinden.

So auch an diesem ersten Wochenende im April.  Von allen Seiten und auch aus verschiedenen Chören trudelten die singfreudigen Teilnehmer am Freitagabend im Gemeindehaus ein. Unter fachkundiger und fröhlicher Anleitung von Christine Adolphs, Anne Schmidt und Romy Bürger waren schon am ersten Abend einige Lieder in wesentlichen Bestandteilen geprobt. Mit der freudig geäußerten Zuversicht der Chorleiterinnen, dass nach erquickendem Schlaf am nächsten Morgen alles Erlernte wider Erwarten abrufbar sei, ging jede/r mit einer Melodie im Herzen nach Hause.
Tatsächlich war am Samstagmorgen vieles wirklich wieder abrufbar – es folgte aber noch intensives Proben schwieriger Passagen einzelner Lieder und manch einer mag gedacht haben: das schaffen wir nie! Aber, wir schafften es, immer mehr und immer besser.
Gestärkt wurden wir durch ein leckeres Mittagessen – gekocht von drei Hermesdorfer Sängerinnen-Ehemänner. Nachmittags gab es noch eine erholsame Pause bei Kaffee und Kuchen.
Danach ging es in die Kirche. Nach ersten Stellproben wurde hier das gesamte Erlernte für den Gospelgottesdienst am Sonntag noch mal komplett gesungen – manches klappte wirklich gut, für anderes hätte man sich die ein oder andere Probenzeit noch gewünscht.
Aber voller Zuversicht und zufrieden mit dem Erlernten gingen wir an diesem Abend müde und mit teilweiser angeschlagener Stimme nach Hause.
Am Sonntag um 9.00 Uhr trafen wir uns zur letzten Probe vor dem großen Gospelgottesdienst.
Viele waren der Einladung zum Gottesdienst gefolgt. Gemeinsam erlebten wir einen fröhlichen Gottesdienst voller Musik, vieles klappte trotz leiser Zweifel wirklich toll. Die ganze Kirche war voller Gesang, Passagen einzelner Lieder wurden überaus kraftvoll und voller Schwung von den 90 Sängerinnen und Sängern zum Ausdruck gebracht.
Zudem fesselte uns Pfarrer Matthias Schippel mit einer sehr zu Herzen gehenden Predigt.
In jeglicher Hinsicht beschenkt verließen Teilnehmer wie Gottesdienstbesucher den Gospelgottesdienst – schade, dass es schon wieder vorbei ist – schön, dass es voraussichtlich im nächsten Jahr wieder ein Gospelwochenende geben wird – Ich freu mich drauf!

Gospelgottesdienst

Gospelgottesdienst

Gospelgottesdienst